Das schrieb High Class Begleit Lady Vanessa Fox aus Münster über ihr erstes Escort-Date:

Escortgirl Vanessa

Ich bin ein sehr neugieriges, junges Mädchen. Genau aus diesem Grund wurde in mir das Interesse am Escort geweckt. Ein Date mit einem unbekannten Mann. Das hat mich gereizt.

So bin ich auf die Begleit Agentur BESTCORT gestoßen.

http://www.bestcort.de/

Und ich muss sagen: Was ich bis jetzt erlebt habe, darüber könnte ich ein Buch schreiben.

Ich habe so viele Menschen kennen gelernt und so interessante Dates gehabt. Das hätte ich sonst nie gewusst. In meinem Leben als Studentin hatte hauptsächlich das Lernen Priorität.

Und die Jungs in meinem Alter hatten völlig andere Interessen als ich.

Aber die Herren, die mich bestellt haben, waren genau mein Ding.

 

 

Der Mann, der sich ein High Class Escort Girl gönnt, weiß wie er sich verhalten muss, um dem Escort ebenfalls Freude zu bereiten. Er führt die Dame gern aus und zeigt ihr interessante Sachen wie ein Musical. Ich finde „Das Phantom der Oper“ sehr spannend und würde mir gern wünschen, dort hin ausgeführt zu werden: http://www.stage-entertainment.de/musicals-shows/das-phantom-der-oper-hamburg.html

Ich kann mich an mein erstes Date erinnern: Das war in Köln und es dauerte 4 bezaubernde Stunden.

Der Kunde hatte sich eine schlanke, junge Hostesse gewünscht mit Körbchen-Größe D aus NRW. Da kam ich, Vanessa Fox, natürlich sofort in Frage. Ich bekam die Anfrage und stimmte aufgeregt zu: http://www.bestcort.eu/escort-ladies/model-vanessa/

Nun war es soweit: Mein erstes bezahltes Date mit einem Mann.

Ich war in einem Hotel in Köln eingeladen, im Hilton Cologne: http://www3.hilton.com/en/hotels/north-rhine-westphalia/hilton-cologne-CGNHIHI/index.html

Meine Ankunft war wie immer pünktlich und ich sah einen genau nach meinen Geschmack auf mich wartenden Herrn im schwarzen Anzug. „Sehr sexy“ dachte ich nur.

Wir begrüßten uns. Er machte mir ein paar Komplimente und lud mich zunächst ins Restaurant ein. Wir unterhielten uns sehr schön, hatten Spaß und das Essen war sehr lecker.

Er erzählte mir viel von seinen Reisen, empfahl mir mehrere Restaurants in Köln wie z.B. das La Societe, Kyffhäuserstr. 53, 50674 Köln: http://www.lasociete.info/

Peters Brauhaus, Mühlengasse 1, 50667 Köln: http://www.peters-brauhaus.de/flash.html

Brauhaus Früh am Dom, Am Hof 12-18, 50667 Köln: http://www.frueh.de/

Er schien sich wohl sehr gut auszukennen. Vielleicht lag es aber auch daran, das er selbst im Gastronomiebereich tätig war.

Nach diesem romantischen Dinner waren wir beide sehr heiß auf einander. Wir gingen hoch in sein Hotelzimmer, fingen an uns zu küssen und uns dabei wild die Kleider runter zu reißen. Wir hatten fast tabulosen Sex, an den ich mich bis heute erinnere.

Ich konnte mich richtig fallen lassen und seine zärtlichen Berührungen genießen: französisch beidseitig, vaginalen Verkehr, NS aktiv … Viele geile Sachen, die ich gelernt habe und auf die ich in meinem Leben nicht verzichten möchte.

Der Kunde war ein Geschäftsmann auf Geschäftsreise. Am nächsten Tag musste er früh raus, so beendeten wir das Date um Mitternacht und ich fuhr zufrieden nach Haus zurück.

Freut euch auf baldige weitere Storys aus mein Leben als Luxus Escort

Vanessa Fox